Samstag, 26. Dezember 2015

CyanogenMod 12.1 auf Sony Xperia Z3 installieren

Aus Zeitmangel habe ich jetzt einige Monate nichts mehr gebloggt. Dank der Weihnachtszeit habe ich jetzt aber wieder etwas Zeit mich mit Themen zu beschäftigen die lange Zeit mir im Hinterkopf herum schwirrten.

Nach einem Jahr iPhone Abstinenz habe ich mir ein neues iPhone 6s zugelegt und konnte mit meinem Sony Z3 etwas experimentieren.

Aus Anwendersicht kann man wenig Unterschiede zwischen den Betriebssystemen feststellen.
Was mich bei Android aber sehr gestört hat, waren die vielen Zusatzapps, die von den verschiedenen Herstellern vorinstalliert werden, was den Grundspeicher stark reduziert. Erschwerend dazu kam die miserable Update-Politik insbesondere bei Sicherheitspatches und die schlechtere Einschränkungsmöglichkeit, welche App auf welche Daten zugreifen darf.


CyanogenMod

Der Name ist etwas sperrig. Dahinter steht eine Open Source Community, die das Android Betriebsystem vom unnötigen Ballast befreit und auch für ältere Geräte eine aktuelle Android Version zur Verfügung stellt.
http://www.cyanogenmod.org/


Rooten

Viele denken, dass man mit Android-Geräten alles machen kann und das "Jailbreaken" eine iPhone Thematik wäre. Dies ist aber nicht so. Zunächst muss man sein Gerät "rooten".
Dies geht bei Sony recht einfach.

Die Anleitung von CyanogenMod ist eigentlich recht gut gemacht.
https://wiki.cyanogenmod.org/w/Install_CM_for_z3

Deshalb will ich in diesem Blog nur auf meine Probleme eingehen.

Boot Image 

Wenn das Gerät "gerootet" wurde, muss das Boot-Image von CyanogenMod installiert werden.
Dazu habe ich mir das aktuelle Paket unter https://download.cyanogenmod.org/?device=z3 herunterladen.

In der Zip Datei findet man eine Datei namens boot.img. Dies muss man jetzt auf das Gerät kopieren.

Shortcuts zum Verzweifeln

Je nach Gerät gibt es bei Android verschiedene Tastenkombination um in den jeweiligen Modus zu gelangen. Beim Sony kommt man in den "fastboot mode" durch das Drücken des Einschalters und der Lauter-Taste in Verbindung mit eingestecktem USB-Kabel. Wichtig - was LED-Licht muss blau leuchten und das Display bleibt schwarz.

Hat man dies geschafft, dass muss man mit den Android-Plattform Werkzeugen das Image auf das System kopieren.

Dies geht nur, wenn man die Android SDK installiert hat. Ich habe dazu das Android Studio für Mac installiert. http://developer.android.com/sdk/index.html

Wenn das SDK installiert ist, kann man in den Einstellungen den Pfad erfragen:


Nun öffnet man ein Terminal und wechselt in den Root-Mode mittels "sudo su".

Wechselt man in den Ordner, in dem die Datei "boot.img" liegt. Dort führt man das Kommando aus:

sh-3.2# /Users/picard/Library/Android/sdk/platform-tools/fastboot flash boot boot.img

Ist die Datei kopiert, führt man nicht wie in der Anleitung beschrieben ein "fastboot reboot" aus, sondern ein

sh-3.2# /Users/picard/Library/Android/sdk/platform-tools/adb reboot recovery

Denn um in Recovery-Mode zu kommen, muss man beim Sony die Kombination von "Einschalter" + "Wechsel zwischen Lauter/Leiser" drücken, was mich zum Verzweifeln brachte.

Image Sideload

Wenn man im Recovery Mode ist, wechselt man auf



"Apply update"

Jetzt war ich ganz schlau und habe auf die SD-Karte die Zip-Datei aufgespielt.
Leider konnte der Bootloader aber auf die SD-Karte warum auch immer nicht zugreifen. Vielleicht, weil diese 64 GB groß war.

Also habe ich das Image mittels

sh-3.2# /Users/picard/Library/Android/sdk/platform-tools/adb sideload cm-12.1-20151224-NIGHTLY-z3.zip

auf das Gerät aufgespielt. Leider brach dieser Prozess trotz mehrmaliger Versuche immer wieder bei 47% ab.

Ich war schon drauf und dran, das Sony ROM herzustellen. Zuletzt habe ich einfach ein älteres Nightly Build getestet:

sh-3.2# /Users/picard/Library/Android/sdk/platform-tools/adb sideload cm-12.1-20151223-NIGHTLY-z3.zip

Damit klappte es und nach einem Reboot konnte ich mit meinem Handy wieder booten.



Google Apps

CyanogenMod kommt im Standard ohne die ganzen Google Apps. Um Apps auf dem PlayStore zu installieren, kann man sich ein passendes Images unter "The Open GApps Project" herunterladen:
http://opengapps.org/?api=5.1&variant=nano

Ich habe mich für die Nano Variante entschieden. Damit wird nur der PlayStore mit wenigen Basis-Apps installiert. Google Chrome und ChromeCast habe ich dann über den Google PlayStore installiert.

Ich habe das Images mittels USB auf das Gerät kopiert.

Zur Installation wechselt man wieder in den Recory Mode und installiert es.
Alternativ geht auch

sh-3.2# /Users/picard/Library/Android/sdk/platform-tools/adb sideload open_gapps-arm-5.1-nano-20151225.zip

Ergebnis




Jetzt habe ich Android 5.1.1 installiert und habe jede Menge Speicher frei. Außerdem hat sich das System auch gleich auf die neuste Version patchen lassen. Android 6 wird in Kürze auch mit CyanogenMod erscheinen. Ich werde dann berichten wie man updatet.

Ich werde jetzt meine anderen Android Geräte auch auf CyanogenMod umstellen ;)


Die ScreenShots habe ich übrigens mittels http://www.airsquirrels.com/reflector/ gemacht. Mittels ChromeCast kann ich sowohl meine iOS Geräte und meine Android Geräte auf meinen Mac spiegeln.






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen